SWEETSPOT STUDIO
 
3576
post-template-default,single,single-post,postid-3576,single-format-standard,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-2.1.8,select-theme-ver-8.7,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,side_area_over_content,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

Leben wie ein Komet: Ein Gespräch mit Journalist und Künstler Sebastian Späth

 

Leben wie ein Komet: Ein Gespräch mit Journalist und Künstler Sebastian Späth

 

Kunst als Lebenseinstellung, die Rolle von Selbstoptimierung und der Glaube an sich selbst.

 

Als ich Sebastian Späth vor fünf Jahren kennenlernte, war er Meisterschüler an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und hat auf Social Media in seiner Videokunst mit freiem, durchtrainierten Oberkörper über Selbstoptimierung und das Streben nach Perfektion beim Kunst Machen gesprochen. Ich traf einen kreativen Kopf, der weit weg vom verträumt-romantischen Künstlerbild lebte, statt dessen mit Tattoos, Hornbrille, Sixpack und Outfits, wie aus der neusten GQ. So jung schon eine starke Personenmarke aufzubauen und seine eigenen kreative Philosophie zu entwickeln, hat mich beeindruckt.  

Heute schreibt Sebastian für den Stern über Politik und den Kunstmarkt, ist lau ntv so was wie der Markus Lanz von Clubhouse und teilt in dieser Podcast-Episode seine Erfahrungen und seinen Antrieb, Künstler und Journalist zu sein.

 

In diesem tiefgehenden und offenen Gespräch nimmt uns Sebastian mit auf die Reise aus einer Handwerkerfamilie in der Kleinstadt, aus inneren Konflikten und den Möglichkeiten der Kreativität, Zufriedenheit zu gewinnen – hin zum Balsam der Aufmerksamkeit, einer Kunstformel der Selbstoptimierung und einem Leben als Medienmacher in der Hauptstadt. 

Wir unterhalten uns über die Rolle von Disziplin, den Glauben an sich selbst und warum Anstrengung so wichtig ist. Außerdem geht es um die Hype-App Clubhouse, welchen Einfluss NFTs (Non-Fungible Tokens) auf den Kunstmarkt und das Kunstverständnis haben sowie Sebastians eigenes Podcast-Projekt.

 

Was ich an Sebastian sehr schätze ist, wie selbstreflektiert er über sich und seine Ziele und Arbeit spricht. Eine große Inspiration für alle Kreativen, Künstler und Macher, die über ihren Antrieb und ihre Ziele nachdenken wollen, um, wie Sebastian es so schön sagt, zu leben wie ein Komet.

 

Unterstützung beim Aufbau deiner Personenmarke findest du übrigens auf www.sweetspot-studio.comhttp://www.sweetspot-studio.com

 

 

Süßes, sonst gibts Saures – die Shownotes

 

Die Website von Sebastian Späth

https://sebastianspaeth.com/ 

 

Seine Videokunst sfindest du hier:

https://www.youtube.com/channel/UCl6y8UzyvQ5I4xO283gDQcQ 

 

Aktuellles von Sebastian auf Instagram:

https://www.instagram.com/seblate/

 

 

Alle Episoden